• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size

 

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Prag

Die Goldene Stadt Prag im geographischen Zentrum Europas war einst Sitz böhmischer Könige und römisch-deutscher Kaiser und ist heute nicht nur die Hauptstadt Tschechiens, sondern eine der meist besuchten Städte der Welt. Die Geschichte der Goldenen Stadt an der Moldau begann bereits im 10. Jahrhundert, als sich die ersten Siedlungen am Ostufer des Flusses bildeten. Die ruhmreichste Phase erlebte die Stadt im 14. Jahrhundert, während Karl IV., König von Böhmen und Mähren und Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, die erste Universität nördlich der Alpen gründete und die Karlsbrücke über die Moldau errichten ließ. Auch die Arbeiten am Veitsdom begannen in dieser Phase und konnten rund 500 Jahre später im Jahre 1929 erst beendet werden.

Weiterlesen...
 

Prager Stadtteile

Die Innenstadt von Prag gliedert sich in die vier großen Prager Stadtteile Altstadt, Kleinseite, Hradschin und Neustadt, für deren Besichtigung man jeweils mindestens einen Tag einplanen sollte. Die meisten historischen Sehenswürdigkeiten von Prag befinden sich in den Prager Stadtteilen Altstadt, Kleinseite und Hradschin, die durch die Karlsbrücke miteinander verbunden sind.

Weiterlesen...
 

Junges Prag - Geheimtipps

Die goldene Stadt an der Moldau - also Tschechiens Hauptstadt Prag - zieht jährlich Millionen von Touristen in ihren Bann. Während die meisten kamerabepackten Urlauber immer wieder die Karlsbrücke, das Schloss und das billige Bier genießen, gibt es abseits der beliebten und bekannten Sehenswürdigkeiten auch ein ganz neues Prag zu entdecken.

Weiterlesen...
 




Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch