• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Europa Tschechien Krumau an der Moldau

 

Krumau an der Moldau

Böhmisch KrumauDie Stadt Böhmisch Krumau (Český Krumlov) befindet sich im südlichen Teil von Böhmen nahe der Grenze zu Österreich und ist für viele die schönste Stadt Tschechiens. Mit ihrer wunderschönen Altstadt inmitten einer Moldau-Schleife und dem gewaltigen Schloß Krumau hoch über der Stadt ist sie ein wahrer Besuchermagnet in Tschechien, so dass es trotz der großen Zahl an Sehenswürdigkeiten schon mal eng werden kann. Ein besonderes Abenteuer ist die Fahrt mit dem Kanu oder Kajak auf der Moldau durch die Stadt und wieder hinaus.

Böhmisch Krumau (Český Krumlov) liegt idyllisch an der Moldau, die sich in einer engen Schleife durch die Stadt schlängelt und an nahezu jeder Stelle unglaublich schöne Motive zaubert. Südwestlich befindet sich der Lipno-Stausee und der Böhmerwald, durch den Tschechien von Österreich und Bayern getrennt wird. Die Geschichte der Stadt Krumau begann im 13. Jahrhundert und ist geprägt von wechselnden Herrscherfamilien, die hoch oben über der Stadt im heutigen Schloß Krumlov residierten. Erst die Witigonen, dann die Herren von Rosenberg (Rožmberk), deren Wappen man heute noch an vielen Stellen in der Stadt sieht. Es folgte das Adelsgeschlecht Eggenberg, nach dem die heutige Brauerei Eggenberg in Krumau benannt ist und nach deren Aussterben die Fürsten Schwarzenberg. Seit 1992 gehört Krumau zum Weltkulturerbe der UNESCO.

Böhmisch Krumau an der Moldau

Altstadt von Böhmisch Krumau (Český Krumlov) an der Moldau

Schloß Krumau  (Krumlov)Die Altstadt von Krumau mit Marktplatz, Rathaus und der Kirche St. Veit wird auf drei Seiten von der Moldau umgeben, die hier eine enge Schleife bildet und gemächlich dahin fließt. Am linken Ufer der Moldau befindet sich das großartige Schloß Krumau (Krumlov) und das Stadtviertel Latrán, wo auch die heutige Brauerei Eggenberg ihren Sitz hat. Neben der aufwendig restaurierten Altstadt gehört das Schloss Krumau (Český Krumlov) mit dem Schloßtheater, Schloßturm und Schloßgarten zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in der Stadt und ist nach der Prager Burg auf dem Hradschin die zweitgrößte mittelalterliche Anlage in Tschechien. In einer ehemaligen Brauerei inmitten der Altstadt unmittelbar am Ufer der Moldau ist dem Maler Egon Schiele ein Ausstellungszentrum gewidmet.

Das Schloss Krumau (Český Krumlov) ist nach der Prager Burg der zweitgrößte historische Bau in Tschechien und beinhaltet ein barockes Schloßtheater, eines der weltweit wenigen noch erhaltenen Barockbühnen, die sich noch im Originalzustand befindet und voll funktionsfähig ist. Theateraufführungen im Schloßtheater sind absolute Highlights während des jährlichen Barockfestes im Juni, für das es jedoch nur sehr wenige Karten gibt. Auch das Platzangebot in den herrlich gelegenen Restaurants, Cafés und Bars am Ufer der Moldau ist begrenzt und insbesondere in der Hauptsaison kaum ausreichend. Wer einen Platz findet, wird mit Spezialitäten der böhmischen Küche und bei Bedarf mit einem original tschechischen Budweiser oder Pilsener Urquell belohnt.

Böhmisch Krumau (Český Krumlov) an der Moldau

Böhmisch Krumau (Český Krumlov) an der Moldau

Wer Böhmisch Krumau (Český Krumlov) an der Moldau besucht, wird als erstes das Schloß Krumau hoch oben über der Stadt erkennen und anschließend die hohe Zahl Touristen aus Asien bemerken, die in Scharen durch die kleine Stadt ziehen und so manchen Stau in den engen Gassen verursachen. Eine Fahrt mit dem Kanu oder mit dem Kajak auf der Moldau gehört ebenfalls zu den sehr beliebten Attraktionen in Krumau. Eine weitere Besonderheit der Stadt ist die Brauerei Eggenberg im Stadtteil Latrán, wo man im Bräustüberl traditionelle Gerichte der böhmischen Küche serviert. Im Stadtteil Latrán kann man aktuell auch noch die letzten Spuren erkennen, die der Sozialismus in dieser wunderschönen Stadt hinterlassen hat.





Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

 


Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch