• Increase font size
  • Default font size
  • Decrease font size
Start Europa Spanien

 

Spanien

Spanien hat sich um beliebtesten Reiseland der Welt entwickelt und hat neben Sonne und endlos langen Sandstränden auch einzigartige Städte, kulinarische Spezialitäten zum Essen und Trinken und unzählige bedeutende Kunstmuseen zu bieten. Wer heute an Spanien denkt, hat ganz automatisch die großen Städte Madrid und Barcelona, aber auch die Inseln Mallorca, Ibiza oder Teneriffa vor Augen. Spanien bietet jedoch deutlich mehr.

Während Barcelona zu den schönsten Städten der Welt gehört, erfreuen sich auch die Balearen, zu denen Mallorca und Ibiza zählen, aber auch die Kanaren mit ihrer größten Insel Teneriffa jedes Jahr einer großen Schar Touristen aus aller Welt. Daneben hat das spanische Festland in den vergangenen Jahren viele neue Besucher für sich verbuchen können - nicht zuletzt durch Hape Kerkelings Buch Ich bin dann mal weg mit seiner Pilgertour auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela in Galizien.

Die großen spanischen Städte wie Madrid im Landesinneren und Barcelona an der spanischen Küste locken jährlich nicht nur tausende von deutschen Besuchern an, sondern sind auch als Studienort für Romanistik- und Kunststudenten aus Deutschland sehr beliebt. Die Werke berühmter spanischer Maler wie Picasso, Dalí, Miro, Goya und Velázquez ziehen bis heute Millionen von Menschen in ihren Bann und die vom Architekten Antonio Gaudí entworfene Sagrada Familia in Barcelona gehört zu den spektakulärsten sakralen Bauten auf der ganzen Welt. Doch neben Madrid und Barcelona hat Spanien eine Menge weitere wunderschöne Städte zu bieten.

Auch kulinarisch kann sich Spanien im europäischen Vergleich auf jeden Fall sehen lassen. Schmackhafte Gerichte, wie das spanische Nationalgericht Paella und herrlich knusprige Tortillas sind ebenso beliebt, wie Tapas und frittierte Meeresfrüchte. Dazu wird gerne ein Anis-Likör, ein guter spanischer Wein oder auch ein spanisches Cervesa (Bier) gereicht. Die Köstlichkeiten lassen sich ebenso auf Zwischenstation bei einer Wanderung durch den nordspanischen Gebirgszug der Pyrenäen genießen, wie auch während eines Badeurlaubs an der südspanischen Küste oder auf den Inseln.

Möchte man während seines Urlaubs in Spanien kulturell ein paar echte Highlights erleben, so bietet sich das ganze Jahr über überall in Spanien der Besuch einer Flamenco Tanzveranstaltung an. Vor Ostern kann man in Sevilla besonders eindrucksvoll die Prozessionen der Semana Santa erleben. Unmittelbar davor lohnt ein Besuch des berühmten Karnevals von Teneriffa. Unerschrockene Zeitgenossen können auch eine der Stierarenen besuchen, in denen bis heute Stierkämpfe ausgetragen werden. Als Tierfreund und/oder zart besaiteter Mensch sollte man davon jedoch besser absehen.

Je nachdem, wohin man in Spanien fahren möchte – am besten vom Frühjahr bis zum Herbst, da die Wintermonate vor allem im Norden sehr nass und ungemütlich sein können – kann man mit gemäßigt bis subtropisch warmen Temperaturen rechnen. Die Inseln sind vor allem für Sonnenanbeter ideal. Sowohl auf den Balearen, wie auch auf den Kanaren regnet es nur sehr wenig und die Sonne sorgt das ganze Jahr über für warme bis heiße Temperaturen. Das gleiche gilt für Andalusien im Süden von Spanien, wo die maurischen Einflüsse auf Architektur und Menschen noch am deutlichsten sichtbar sind. Egal, ob man sich für eine Kulturreise durch den Norden des Landes oder einen Pauschalurlaub entscheidet: Das Land der Torreros, der Kastagnetten und des Fußballwelt- und Europameisters 2008 und 2010 ist auf jeden Fall eine Reise wert.





Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

 


Powered by sanfamedia.com / Design by i-cons.ch / etosha-namibia.ch